Fünf Forderungen an die vegane Bewegung

Fünf Forderungen an die vegane Bewegung

Die vegane Bewegung[1] ist etablierter denn je. Gleichzeitig gibt es zu viel Zwietracht, Missgunst, Narzissmus, Spaltung, fragwürdige Bündnisse und antiemanzipatorische Elemente in der veganen Bewegung. Das Anliegen des folgenden Aufsatzes liegt darin, wie es der veganen Bewegung gelingen kann, sich dauerhaft als eine gesellschaftlich wirksame Kraft zu etablieren und welches Selbstverständnis dem zugrunde liegen sollte. …

Veganismus – Mehr als nur eine Ernährung

Veganismus – Mehr als nur eine Ernährung

Ein Gespenst geht um. Das Gespenst der veganen Ernährung. Fleischesser*innen wie Veganer*innen haben sich verschworen, die systematische Unterdrückung von Tieren in der Nahrungsindustrie, der Tierversuchsindustrie, der Kleidungsindustrie, der Unterhaltungsindustrie, der Heimtierhaltung und der Jagd auf die Fragen zu reduzieren, ob Fleisch ethisch korrekt ist oder nicht – ob vegan zu leben gesund ist oder nicht. …

Bauernverband Schleswig-Holstein: „Veganer Terror im Netz!“

Bauernverband Schleswig-Holstein: „Veganer Terror im Netz!“

Woran erkennt man eine fleischessende Person? Sie wird Dich fragen, woran man einen Veganer erkennt. Die meisten Veganer*innen wollen eigentlich nur in Ruhe ihr Essen genießen und keine Diskussionen führen. Antworten sie dann doch, dann heißt es, sie würden “missionieren”. Es ist klar, dass die laute Minderheit auffälliger ist als die schweigende Mehrheit. In diesem …

„Eine 100%ige vegane Lebensweise ist nicht möglich“ – Eine Auseinandersetzung mit einem Missverständnis

„Eine 100%ige vegane Lebensweise ist nicht möglich“ – Eine Auseinandersetzung mit einem Missverständnis

Der Veganismus wird von einem Missverständnis begleitet, dem sowohl jene anheimfallen, die den Veganismus ablehnen als auch Vegane selbst. Dieses Missverständnis beruht auf der Auffassung, dass für eine vegane Lebensweise keine Tiere sterben müssen. Für Kritiker*innen [1] ist es einfach, so den Veganismus zu diskreditieren. Für Vegane ist es einfach, sich so auf der ethisch …

Warum Natürlichkeit?

Warum Natürlichkeit?

Wer ein Steak isst, befindet sich bereits in der Ideologie. Wer denkt, nicht in der Ideologie zu sein, weil der Verzehr von Fleisch „natürlich“ ist, befindet sich erst recht in der Ideologie. Was Natürlichkeit, Ideologie, Religion und Wissenschaft miteinander zu tun haben, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Adventskalender „Don’t go Pollmer!“ Tür 24: „Unter Gesetzlosen: Alle Lebewesen haben ein Recht auf Leben“

Adventskalender „Don’t go Pollmer!“ Tür 24: „Unter Gesetzlosen: Alle Lebewesen haben ein Recht auf Leben“

Kurzzusammenfassung Beim Lesen des Kapitels beschlich uns ein Déjà-vu. Diese „Argumentation“ hatten wir doch schon? Rechte für Tiere zu fordern ist nämlich total blödsinnig, die können die Rechte ja teilweise gar nicht wahrnehmen und schlimmer: die haben wahrscheinlich noch nicht einmal ein Interesse daran. Denn „beim Sichten der lebendigen Exemplare springt leider ins Auge, dass …

Adventskalender „Don’t go Pollmer!“ Tür 21: „These: Der Mensch diskriminiert Tiere“

Adventskalender „Don’t go Pollmer!“ Tür 21: „These: Der Mensch diskriminiert Tiere“

Kurzzusammenfassung: @Udo Pollmer und Co erklären uns den Speziesismus und zwar mit einigen Zitaten – genau genommen besteht das halbe Kapitel daraus. Nachdem sie also auf nahezu einer ganzen Seite ausschließlich mit Fremdzitaten erläutert haben, was zum Teufel Speziesismus eigentlich ist, nehmen sie ihn auf einer ganzen halben Seite fachmännisch auseinander. Mehr bedarf es nicht, …